Skip to main content

Erfolgreiche Kartoffelernte!

Nach langem Warten konnten endlich die Kartoffeln in unserem Schulgarten geerntet werden!

Das lange Warten hat sich gelohnt!

Bereits im April 2019 pflanzten die Schülerinnen und Schüler der damaligen Klassen  5a und 5c im Rahmen ihres Biologieunterrichtes zum Thema „Blütenpflanzen – Nutzpflanzen“ jeweils eine Kartoffel.

Von diesem Tag an hatte unser Schulgarten täglichen Besuch: die Kartoffeln wurden in jeder großen Pause gegossen. Selbst während der Sommerferien kamen regelmäßig einige Schülerinnen und Schüler vorbei, um ihre Pflanzen vor dem Vertrocknen zu bewahren.

Namen erhielten die Pflanzen natürlich auch: Linda und Berta! Diese wurden auf selbst gebastelte Holzschilder aufgemalt, sodass jeder sehen konnte, wie sie heißen.

In der letzten Woche war es dann so weit: während der Mittagspause (es gibt zweimal wöchentlich die Möglichkeit sich während der Mittagspause im Schulgarten zu beschäftigen) erfolgte die Ernte.

Die „dicke Linda“ der 6a brachte 8 richtig dicke Kartoffeln hervor. Noch erfolgreicher war die 6c mit ihrer „dicken Berta“: 46 Kartoffeln unterschiedlicher Größe konnten geerntet werden.

Was die Schülerinnen und Schüler mit ihren Kartoffeln angestellt haben, ist nicht bekannt. Fest steht jedenfalls, dass wahrscheinlich nur wenige Pflanzen so viel Zuspruch und Pflege erhalten haben, wie Berta und Linda.

Ein weiterer positiver Aspekt dieser tollen und lehrreichen Aktion: seit einigen Monaten ist unser Schulgarten während der Pausen stets sehr gut besucht. Das freut vor allem Frau Evertz, die den Garten betreut und die die „Kartoffel-Aktion“ begleitet hat.