Skip to main content

Wintersportprojekt 2020

Wintersportprojekt 2020

 

Vom 04.01.2020 bis zum 11.01.2020 fuhren 130 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs, der EF, der Q1 und der Q2 mit vielen externen Begleitern, worunter neben ehemaligen Schülerinnen und Schülern unserer Schule auch ein paar Eltern waren, nach Aschau in Österreich um am jährlichen Wintersportprojekt teilzunehmen.
Die Skigebiete Hochzillertal und Hochfügen waren von der  Unterbringung im „Gasthaus zum Löwen“ innerhalb von 10 Minuten mit dem Bus zu erreichen. Wie in den letzten Jahren auch, ging es dieses Jahr am 08.01 wieder zum abendlichen Rodeln auf Tirols längster Naturrodelpiste am Hainzenberg. Mit Helm, Skibrille und extra warm eingepackt lieferten sich Schüler und Betreuer ein packendes Rennen.
Am Donnerstag, den 09.01. brache die Gruppe mit im Vorfeld selbst gebauten Fackeln zur Fackelwanderung auf, verbunden mit der traditionellen Skitaufe, welche jedes Jahr von der Q1 vorbereitet wird. In schauriger Stimmung wurden die Schülerinnen, Schüler und Lehrer in den Kreis der Skifahrer aufgenommen.
Um den letzten Tag auf den Pisten zu einem besonderen Erlebnis zu machen, bestritten die Schülerinnen und Schüler in Gruppen mit etwa 10 Personen unter Aufsicht der Betreuer und Lehrer die Skirallye, bei der verschiedene Aufgaben gelöst werden mussten. Diese hatte die EF vorbereitet und auch ausgewertet. Zum Schluss erhielten alle Teilnehmer kleinere oder größere Preise für ihre vollbrachten Leistungen in den verschieden Aufgabengebieten. Danke dafür an alle Sponsoren (viele Eltern und Externe Betreuer sowie die Sparkasse Nordkirchen)!
Eine Teilnahme an dem Wintersportprojekt für Schüler der Q2 setzt das Ablegen einer fachpraktischen Prüfung vor Ort voraus. Daher legten 4 Schüler der Q2 während der Fahrt eine Fahrprobe ab, leiteten eine Skigruppe pädagogisch an und legten eine theoretische Prüfung angelehnt an das Fach Sport ab. Denn neben dem Spaß stand auf der Fahrt natürlich das Erlernen und Praktizieren von Ski- und Snowboardfahren im Vordergrund.
Rückblickend war es dieses Jahr ein sowohl lehrreiches als auch spaßiges Wintersportprojekt, bei dem alle mit viel Freude dabei waren und die Verletzungen relativ gering ausfielen!
Autoren: Franzis, Felizia, Marika, Herr Seik