Skip to main content

Informationen zum Anmeldeverfahren

Hier bekommen Sie alle Informationen rund um unser Anmeldeverfahren!

Anmeldungen zum Schuljahr 2020/21

 

Anmeldungen für den zukünftigen 5. Jahrgang nehmen wir zu folgenden Zeiten entgegen:

 

Freitag, 31.01.2020 von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag, 01.02.2020 von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Montag, 03.02.2020 und Dienstag, 04.02. 2020, von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 15.00 bis 18.00 Uhr

 

Bitte kommen Sie mit Ihrem Kind zur Anmeldung. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

 

Für das Aufnahmeverfahren benötigen wir eine Kopie des Zeugnisses (Klasse 4, erstes Halbjahr), die Schulform-Empfehlung der Grundschule und den Anmeldeschein (das Original!).

 

Sie können das Aufnahmegespräch enorm verkürzen, wenn Sie im Vorfeld online das Formular zur Datenübermittlung ausfüllen.

 

Anmeldungen nach den genannten Terminen sind aufgrund des zu erwartenden Auswahlverfahrens nicht mehr möglich.

 

Datenübermittlung im Vorfeld der Anmeldung

Beachten Sie bitte, dass das Ausfüllen des Online-Formulars eine persönliche Anmeldung bei der Schulleitung nicht ersetzt. Es ermöglicht jedoch eine Gesprächsvorbereitung unsererseits und verkürzt das Aufnahmegespräch und damit Ihre Wartezeit.

Hier geht’s zur Daten-Übermittlung!

 

Aufnahmekriterien:

 

Die Johann-Conrad-Schlaun-Schule nimmt im Durchschnitt aller Klassen 29 Schülerinnen und Schüler je Klasse für die Jahrgangsstufe 5 neu auf. Dies entspricht insgesamt 116 zu vergebenden Schulplätzen.

 

Wenn, wie in den vergangenen Jahren, die Anmeldezahl die Aufnahmekapazität von 116 Schülerinnen und Schülern überschreitet, dann muss entschieden werden, welche Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden.

Dieses Vorgehen ist gesetzlich geregelt und liegt nicht im Ermessen der Schule.

Dazu werden für das Auswahlverfahren drei Leistungsgruppen gebildet. Die exakten Grenzen der drei Leistungsgruppen werden nach Sichtung der Anmeldungen festgelegt. 

 

Gruppe 1:
Schülerinnen und Schüler mit einer Gymnasialempfehlung und
Schülerinnen und Schüler mit einem Notendurchschnitt von 2,0 oder besser

 

Gruppe 2:

Schülerinnen und Schüler mit einer eingeschränkten Gymnasialempfehlung und
Schülerinnen und Schüler mit einem Notendurchschnitt von 2,4 oder besser

 

Gruppe 3:
Alle übrigen Schülerinnen und Schüler

 

Aus jeder Gruppe werden etwa gleich viele Schülerinnen und Schüler aufgenommen.
Grundlage für die Berechnung des Notendurchschnitts sind alle Einzelfachnoten des Halbjahreszeugnisses der Klasse vier – nur die Note Rechtschreiben im Fach Deutsch bleibt außen vor.

 

Sind in einer Leistungsgruppe mehr als ein Drittel der aufzunehmenden Kinder, dann entscheidet das Los.

 

Können in einer Leistungsgruppe nicht alle Plätze vergeben werden, da sich zu wenige Anmeldungen in ihr befinden, fallen die überzähligen Plätze der nächsten Leistungs-gruppe zu.

 

Geschwisterkinder

Geschwisterkinder werden nicht bevorzugt aufgenommen.

 

Härtefallantrag

Ein Härtefallantrag ist grundsätzlich möglich. Über ihn wird vorrangig entschieden. Er muss rechtzeitig vor Abschluss der Anmeldetage vorliegen, begründet und belegt sein. Dem Härtefall wird entsprochen, wenn nachgewiesen werden kann, dass die JCS für Ihr Kind die einzig mögliche Schule ist. Wir beraten Sie gerne, ob Ihr Antrag Aussicht auf Erfolg hat!