Skip to main content

Seit einigen Jahren gibt es an unserer Schule ein starkes Team von gut ausgebildeten Schülerinnen und Schülern, die als Schulsanitäter die Versorgung aller Verletzten und Kranken gewährleisten.

 

Die Aufgaben des Sanitätsdienstes

Immer wieder kommt es in der Schule zu Verletzungen, angefangen bei Schürfwunden auf dem Schulhof über Unfälle im Sportunterricht bis hin zu akuten Erkrankungen von Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften, wie z.B. Asthma oder Kreislaufschwächen.

 

Wesentliche Zielvorstellungen

Die Johann-Conrad-Schlaun-Schule hat dem Rechnung getragen, indem sie schon vor langer Zeit  eine Arbeitsgemeinschaft „Erste Hilfe - Schulsanitätsdienst“ eingerichtet hat. Wesentliche Intention ist neben der Befähigung der Schülerinnen und Schüler, im Notfall fachgerecht Erste Hilfe leisten zu können, auch die Stärkung der Sozialkompetenz und die Unterstützung bei der Entwicklung sozialen Handelns. Der Schulsanitätsdienst eröffnet Formen und Möglichkeiten, soziales Lernen zu entwickeln und ermöglicht den Schülerinnen und Schülern Lernerfahrungen in einem praktischen Lernfeld zu machen, die der normale Schulalltag nicht bieten kann.


Der Schulsanitätsdienst fördert in der Schule eine Sensibilisierung für Unfallgefahren und Unfallverhütung. Durch die Ausbildung in Erster Hilfe und dem Engagement im Schulsanitätsdienst eignen sich die Schülerinnen und Schüler wichtige Schlüsselqualifikationen an, die sich im Umgang mit anderen Mitschülerinnen und Mitschülern sowie Lehrkräften widerspiegeln werden. 

Der Schulsanitätsdienst ist ein wesentlicher Sicherheitsaspekt im Rahmen der Erstversorgung. Er unterstützt die Lehrerschaft im Bereich der Prävention und Erstversorgung von Schulunfällen. Durch das Einbeziehen der Schülerinnen und Schüler in diesen wichtigen Bereich und in ein konkretes Projekt wird nicht nur den Unfallverhütungsvorschriften Rechnung getragen, sondern grundsätzlich das Lernklima und die Zusammenarbeit innerhalb der Schule positiv beeinflusst.

 

Aufgabe der Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter

Die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter leisten Erste Hilfe, sie sind zuständig bei Unfällen in der Schule und für die Organisation und Durchführung von Sanitätsdiensten bei Sonderveranstaltungen wie Sportfesten, Schulfesten, Schulfahrten etc. 

 

Der pädagogische Ansatz

Die Einrichtung eines Schulsanitätsdienstes bedeutet mehr als die Lösung eines Sicherheitsproblems der Schule. Es hat sich schnell gezeigt, dass Schülerinnen und Schüler im Schulsanitätsdienst eine wichtige Aufgabe für sich entdecken. Es ist eine Nische, in der man ihnen Vertrauen entgegenbringt, Verantwortung überträgt, Selbständigkeit zutraut mehr als in anderen Bereichen der Schule.

Die Mitarbeit im Schulsanitätsdienst initiiert ganz nebenbei ein sinnvolles Freizeitverhalten. Mehrere Schulsanitäterinnen und -sanitäter sind mittlerweile parallel zum schulischen Sanitätsdienst bei der freiwilligen Feuerwehr oder einer Hilfsorganisation tätig. Dazu kommt, dass der Schulsanitätsdienst aktiv zur Berufsfindung beiträgt.

 

Betreut und geschult werden unsere Schulsanitäter durch Frau Stephanie Althoff und Herrn Armin Hansen.